Firmenpunkt GmbH

Kennen Sie Bill?

Autor: Hannah Reuter, FIRMENPUNKT GmbH

Kennen Sie Bill? So ziemlich jeder, der auf Facebook aktiv ist kennt ihn mittlerweile. Bill, das kleine Strichmännchen mit Mütze im Winter, das Usern Tipps zum Verhalten in und außerhalb Sozialer Netzwerke gibt.

Bill schreit zum Beispiel nicht den Fernseher an, denn er weiß, dass ihn keiner hören kann. Bill hat ein iPhone, aber er protzt nicht damit. Bill scheint insgesamt betrachtet ein sehr angenehmer Mitmensch zu sein. Bill hört um 6 Uhr morgens Musik im Zug, aber leise, denn er weiß, dass nicht jeder seine Musik hören möchte und obwohl Bill eine Freundin hat, postet er nicht pro Tag 56 Bilder mit ihr.

Doch was fasziniert uns an diesem kleinen Strichmännchen so dermaßen? Warum hat Bill 1,5mio Likes auf seine Facebook-Seite? (Stand 15.02.16) Es ist mit Bestimmtheit nicht lediglich die Aussage, dass Bill nicht postet wenn es schneit, weil er weiß, dass auch seine Freunde Fenster haben.

Bill 1

Im Endeffekt ist Bill doch nichts anderes als die Verbildlichung der Goldenen Regel der Generation Y.

Die Goldene Regel besagt „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ Beinahe bekannter ist das kurze Sprichwort, das wir von Kindheit an immer wieder eingetrichtert bekommen: „Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.“

Bill möchte also nicht, dass andere Menschen den Fernseher an brüllen. Bill möchte auch nicht, dass Apple-Jünger mit ihren Smartphones vor ihm rumprotzen und genauso wenig, wie er morgens im Zug von fremder Musik belästigt werden will, belästigt er damit andere.

Bill 2

Bill ist also rücksichtsvoll und damit ein Vorbild für viele Nutzer von sozialen Netzwerken. Außerdem wird durch die kleinen Bilder ausgedrückt, was man sich als User oftmals denkt, aber dann doch ignoriert, wie zum Beispiel die vollkommen sinnlose Nutzung von Hashtags vor jedem einzelnen Wort in einem Post. Nicht jedes Hashtag ist unnötig, aber man sollte doch wissen an welchen Stellen sie Sinn machen und wo eben nicht.

Die Tatsache, die Bill aber so sympathisch für viele macht, ist dass er sich nicht aufregt. Er beschimpft niemanden. Er teilt lediglich mit was er tut oder eben nicht tut. Dabei bleibt er höflich und fordert seine Fans oder den Betrachter des Bilds nur auf es ihm gleich zu tun.
Mit diesen einfachen Handlungsempfehlungen ist Bill nicht aufdringlich, sondern irgendwie einfach nett.

Apropos, kennen sie?

Kennen Sie noch Dolly, das erste geklonte Säugetier? Im Jahr 1996 gelang es britischen Forschern ein Schaf zu klonen. Dolly wäre dieses Jahr 20 geworden.

Auch wir feiern dieses Jahr unseren zweiten runden Geburtstag, aber erst im Sommer. Der 13. Juli soll es sein, an dem die große Feier stattfinden wird. Bis dahin bleibt noch viel zu tun und zu organisieren.

Mit ein paar außergewöhnlichen Ideen, werden wir unsere Kunden und Mitarbeiter überraschen. Die ersten Einladungen, verlassen unser Haus in nächster Zeit.

Bill 3

Ihre FIRMENPUNKT GmbH.